kultur

Knuth & Tucek – Satire hoch zwei

Knuth und Tucek teilen gerne aus: mit scharfen Zungen, poetischer Abgründigkeit und einer deftigen Prise schwarzen Humors. Seit sieben Jahren begeistern sie mit ihrem «Heimatfilmtheater» das Publikum, stets begleitet vom rockigen Akkordeon. Die beiden Zürcher Satirikerinnen tun dies so gekonnt, dass sie nun mit dem Salzburger Stier ausgezeichnet worden sind dem bedeutendsten Kleinkunstpreis im deutschsprachigen Raum.  LESEN

Armando Braswell – Sprung aus dem Elend

Er wuchs in ärmlichen Verhältnissen in Brooklyn auf. Dank seiner Begabung und seines Durchhaltewillens hat es der Balletttänzer Armando Braswell aus der Armut geschafft. Heute tanzt er als Solist am Theater Basel. Seine Herkunft hat er nicht vergessen: Ein Projekt soll sozial benachteiligte Kinder unterstützen. LESEN

Mit Kunst Brücken schlagen

Kunst richtet sich längst nicht mehr nur an ein elitäres, bloss betrachtendes Publikum. Künstler schaffen Räume und kreieren Situationen,  um die Menschen am Werk teilhaben zu lassen. Drei Kunstschaffende erzählen von ihren Ideen und unkonventionellen Projekten.   LESEN

Space Hoschi

Am liebsten füdliblutt

Der Berner Schauspieler Thomas U. Hostettler alias «Hoschi» mag schrille Outfits, laute Musik und steht auch mal nackt auf der Bühne. Privat ist er zahm und spielt am liebsten mit seinem Sohn.   LESEN

Heitere Fahne!

Tatkräftige Leute, lebensfrohe Ideen, viel Idealismus, Integration und Gastfreundschaft – das ist die integrative Kulturbeiz Heitere Fahne in Bern.  LESEN

 

 

Zum Gedenken an Mani Matter

«Jeder Moment mit Mani war spannend»

Am 4. August wäre Mani Matter 80 Jahre alt geworden. Jacob Stickelberger (76) stand mit ihm auf der Bühne und erinnert sich an die befruchtende Zeit mit dem genialen Berner Chansonnier und Vordenker.  LESEN

Chez Derib

Yakaris Vater ist ein Bleichgesicht - aus La Tour de Peilz

Vor 50 Jahren hat der Westschweizer Comiczeichner Derib den Indianerjungen Yakari erfunden. Millionen von verkauften Comicsspäter wird Derib 70 Jahre alt – ans Aufhören denkt er aber nicht.  LESEN